United Investors Emissionshaus: und der Konzern

Seit geraumer Zeit stehen wir mit dem Unternehmen, über Herrn Oehme,United Investors in regem Kontakt zu unserer Berichterstattung zu dem Unternehmen.Herr Oehme hat uns nun die “Konzernbilanz” zur verfügung gestellt, dem Konzern, in dem das Emissionshaus ein “Baustein” ist.

Die Konzernbilanz ist aus unserer Sicht soweit in Ordnung.Wir vertreten aber die Meinung, daß nicht der Konzern für eine Beurteilung eines Fonds wichtig ist, sondern das Emissionshaus welches als Initiator auftritt.Jeder Konzern kann natürlich, allgemein gesagt, auch mal eine “schlechte Tochter haben”.Wir wollen nur gute Töchter und Söhne (smile).Uns ist aber auch nicht nachvollziehbar warum das mit der Hinterlegung der neuen Bilanz so lange dauert? Jedes Unternehmen das Geld “einwirbt” hat mit Menschen zu tun die Vertrauen in das Produkt und das Unternehmen haben in das man sein Geld investiert.Das Konzept von United Investors ist ok, aber berauschende zahlen für den Anleger hat das Unternehmen bis zum heutigen Tage eben auch noch nicht vorgelegt.Dies kan auf Grund der kurzen Laufzeit der jetzt auf dem Markt befindlichen Fonds so sicherlich auch noch nicht erwartet werden.In der Summe der Fragen wäre eine “überzeugende Bilanz-ohne Vermerk der buchmäßigen Überschuldung” aber sicherlich der wichtigste Baustein aus unserer subjektiven Sicht.