Inflation im Euroraum

Die Inflation ist zurück.
Jedenfalls ist die Jahresinflationsrate für den Euroraum wieder so hoch wie zuletzt im Oktober 2008, ein Monat nach dem Kollaps der US-Bank Lehman Brothers. 2,2 Prozent sind die Verbraucherpreise im Jahresvergleich bis Dezember 2010 gestiegen, im November waren es nur 1,9 Prozent. Von Reuters befragte Ökonomen hatten mit einer Teuerungsrate von zwei Prozent gerechnet. Damit ist die Preisentwicklung erstmals seit mehr als zwei Jahren über der von der Europäischen Zentralbank anvisierten Zielinflation von “nahe, aber unter zwei Prozent”. Ökonomen führen die gestiegene Inflation erneut auf die Entwicklung der Energiepreise zurück. Das wird auch sicherlich die nächsten Jahre so bleiben, zumal auch die Preise der Rohstoffe derzeit extrem anziehen. Wir werden uns an Inflationsraten von deutlich über 2% zukünftig gewöhnen müssen.

Schlagwörter: