Bulgarien: Mafiöse Politik?

“Ich garantiere für diese Person, egal, was die anderen sagen”, versichert die Frauenstimme am Telefon und meint ihren Günstling für den Chefposten des Zolls in Plovdiv, Bulgariens zweitgrößter Stadt.
“Nur über meine Leiche”, antwortet Vanjo Tanov, der General und Leiter der Zollbehörden des Landes. “Für mich ist er ein Krimineller. Drei Gefängnisse wollen ihn haben.” Doch Menda Stojanova, die Abgeordnete der Regierungspartei Gerb, der die Frauenstimme gehört, lässt nicht locker: “Ich will diese Person. Das müssen Sie wissen. Wenn nötig, werde ich mit dem Premierminister sprechen.”