Syriens Armee auf dem Vormarsch

Die syrische Armee hat am Freitag in der Provinz Idlib an der türkischen Grenze im Nordwesten des Landes eine Militäroffensive gegen Regimegegner begonnen.

Die staatlichen Medien sprachen von einer Operation gegen “bewaffnete Banden” auf “Wunsch der Bevölkerung” und erklärten, diese hätten Heuschober angezündet. Hingegen meldeten Oppositionelle, die Sicherheitskräfte würden auf Demonstranten schießen, Dorfbewohner terrorisieren und Regimegegner misshandeln.