Porsche: Keine Ruhe an der Investorenfront

Vor dem Hintergrund der versuchten Übernahme des VW-Konzerns droht Porsche eine weitere Klage.
Wie das Nachrichtenmagazin “Der Spiegel” am Samstag vorab berichtete, fordert ein Anwalt für seinen Mandanten 3,1 Millionen Euro, die dieser beim Handel mit VW-Aktienoptionen verloren habe.

Ob der das Geld auch bezahlt hätte, wenn sein Mandant den gleichen Betrag als Gewinn eingestrichen hätte.Wenn man “Zockt” dann muss man auch mit Verlusten rechnen, finden wir.

Schlagwörter: