OVB Michael Thomale-doch keine Versteigerung?

Am heutigen Tage haben wir einen Artikel eines Users veröffentlich der sich mit der Versteigerung einer Immobilie in Leipzig befasst.Nach einer Mitteilung des Amtsgerichtes Leipzig ist dort der Eigentümer Michael Thomale, seines Zeichens senior Landesdirektor der OVB Vermögensberatung Köln.

Eine Reaktion, von wem auch immer, ließ natürlich nicht lange auf sich warten.Man teilte uns mit, da der Termin zur Zwangsversteigerung der Immobilie am heutigen Tage aufgehoben worden sei “da man das aus der Portokasse” bezahlt habe.Das freut natürlich die Banken, und mögicherweise nicht nur eine Bank.

Nun werden wir das mal am Montag nachprüfen beim Amtsgericht Leizig.Sollte das stimmen bleibt natürlich immer noch die Frage wie man es als erfahrener Vermögensberater mit Leitungsfunktion und mit der Ausbildung von Mitarbeitern betraut (Vorbildfunktion) es überhaupt soweit kommen lässt.Na vielleicht brauchte man das Porto ja an einer anderen Stelle…….zum Beispiel für Porto an die Bank, aber das ist reine Spekulation.Wir wissen ja auch nicht ob die E-Mail von einem kommt der das genau weiß.

Pikant ist natürlich auch das es sich bei dem Versteigerungsobjekt um einen Swingerclub handelt laut Aushang des Amtsgerichtes.Nun jedem sei ein Vergnügen gegönnt.Natürlich werden wir am Montag dann darüber berichten ob die Nachricht gestimmt hat.