Islam: Sarkozy will Punkten

Die Konkurrenzfähigkeit Frankreichs, die soziale Gerechtigkeit und die Ausübung der religiösen Kulte in der laizistischen Republik mit besonderem Augenmerk auf den Islam,
Das sind die zentralen Themen der französischen konservativen Regierungspartei “Union für eine Volksbewegung” (UMP) von Präsident Nicolas Sarkozy in Hinblick auf die Präsidenten- und Parlamentswahlen im nächsten Jahr. Dies gab UMP-Generalsekretär Jean-Francois Copé am Mittwoch bei einer Pressekonferenz in Paris bekannt.