Griechenland:überraschender Gedanke

Griechenland erwägt den Rückgang von Staatsanleihen mit einem Abschlag zum Nennwert. “Das ist eine Idee, die diskussionswürdig ist”, sagte Finanzminister George Papaconstantinou am Freitag in Davos.

Angesichts des riesigen Schuldenbergs wird am Markt daran gezweifelt, ob Griechenland seinen Zahlungsverpflichtungen gegenüber seinen Gläubigern nachkommen kann. Deshalb halten sich hartnäckig Gerüchte, wonach die Euro-Länder der Regierung in Athen aus Mitteln des europäischen Rettungsschirms EFSF einen Kredit gewähren könnten, mit dem das Land eigene Anleihen zum Marktpreis aufkaufen könnte. Dieser Marktpreis liegt natürlich erheblich unter dem Nennwert, weshalb dieses Verfahren auf einen freiwilligen Forderungsverzicht der Gläubiger hinauslaufen würde. Griechenland könnte sich dadurch natürlich von einigen Schulden befreien. Ob die Gläubiger da aber “anbeißen” ist die Frage die derzeit keiner beantworten kann.