Carpediem GmbH berichtet

Das Unternehmen steht seit Monaten in der Kritik der Öffentlichkei.

Nun verlagert man das für das Unternehmen wichtige Vertargsankaufsgeschäft in eine andere Gesellschaft.Ob man damit nicht das “Einalgegeschäft betreibt” wird die BaFin sicherlich irgendwann zu klären haben.Die BaFin ist ja in diesem Bereich sehr restriktiv und hat schoin einige Gesellschaften dazu “geschlossen” bzw. die Geschäfte rückabwicklen lassen.

Zita
Die Der Freie Berater Verlags GmbH & Co. KG steigt in das Vertragsankaufsgeschäft ein. Diese Entscheidung hat nach Angaben von Geschäftsführer Daniel Shahin zwei Gründe: Erstens wolle der Verlag seinen in Bezug auf den Hauptgesellschafter, die CARPEDIEM Vertriebsgesellschaft mbH, eigenständigen Auftritt weiter verstärken, zweitens solle der Geschäftsbereich Vertragsankauf künftig unabhängig von der CARPEDIEM Vertriebsgesellschaft mbH bestehen, die ihren Fokus auf die Platzierung von Kapitalanlagen richte.

Die CARPEDIEM Vertriebsgesellschaft mbH konnte bisher von rund 3.000 Vertragsankäufen im Monat berichten. Dieses Geschäftsfeld werde ab sofort in vollem Umfang auf die Der Freie Berater Verlags GmbH & Co. KG übertragen, gab Geschäftsführer Daniel Shahin bekannt. Das Ziel sei eine strikte Trennung der einzelnen Geschäftsbereiche. Darüber hinaus würden weitere Vertriebsunternehmen in das Geschäft mit dem Vertragsankauf einsteigen, wenn dieses nicht länger an die CARPEDIEM Vertriebsgesellschaft mbH gebunden sei.

Mit dieser Entscheidung reagiert die CARPEDIEM Vertriebsgesellschaft mbH zugleich auf Auseinandersetzungen mit der Anwaltskammer, die in dem Geschäftsmodell des Unternehmens eine Rechtsberatungsdienstleistung sehen wollte. Dagegen liefere die CARPEDIEM Vertriebsgesellschaft mbH weder mit der neuen Vorgehensweise noch mit dem Beratungs- und Geschäftsbetrieb der vergangenen Monate Angriffsflächen in Sachen Einlagengeschäft, so Daniel Shahin.

Die CARPEDIEM Vertriebsgesellschaft mbH ist deutschlandweit einer der wichtigsten Ankäufer von Lebensversicherungspolicen sowie Bauspar- und Investmentverträgen. Die Der Freie Berater Verlags GmbH & Co. KG wird das bisherige Geschäftsmodell fortsetzen und auf eine Steigerung des damit generierten Umsatzvolumens hinwirken.
Zitat Ende

Damit ist “der Freie Berater” nicht mehr f r e i, denn er ist nun noch mehr dem Verdacht ausgesetzt nur im eigenen Namen zu Handeln, wenn er Berichte zum Thema “Lebensversicherung” schreibt.Schade eigentlich, denn so mancher Artikel in der Zeitschrift fand auch unsere ungeteilte Zustimmung.