Alexandria: Gewalt eskaliert

Nach dem tödlichen Anschlag auf eine Kirche in Alexandria in Ägypten haben tausende Menschen an der Beisetzung der 21 Opfer teilgenommen.
Mindestens 5.000 Trauernde kamen am Samstag zu der Zeremonie im Kloster Marmina in King Mariut, einem Vorort von Alexandria, wie ein AFP-Reporter berichtete. Wütend unterbrachen die Trauernden den Sekretär von Kopten-Papst Shenuda III., Bischof Juanes, als er das Beileid von Staatschef Hosni Mubarak übermitteln wollte. “Nein, nein, nein”, skandierte die Menge aufgebracht. Bereits am Samstagnachmittag hatten sich junge koptische Christen und Sicherheitskräfte gewaltsame Auseinandersetzungen geliefert.