ACS und Hochtief: Stirbt die letzte Hoffnung?

Der spanische Angreifer ACS wird bei seinen Plänen für die Übernahme des Essener Bauriesen Hochtief aller Voraussicht nach nicht in letzter Minute durch die deutsche Finanzaufsicht BaFin gestoppt werden.
Zwar untersuche die BaFin die Rolle des US-Finanzinvestors und Hochtief- sowie ACS-Großaktionärs Southeastern Asset Management. Es sei jedoch derzeit nicht davon auszugehen, “dass das ACS-Angebot für Hochtief in Gänze für ungültig erklärt werden könnte”, sagte eine Sprecherin der Aufsichtsbehörde.

Schlagwörter: