Hinzukommen noch mögliche Kosten für den Emittenden im eigenen Haus, aber vor allem natürlich die Kosten aus den Zinsen heraus die er dem Kapitalgeber zugesagt hat.

Es ist eine teure Finanzierung die sich dann in Einzelfällen ergeben kann und ergibt, aber eine die im Bereich „Venture Capital“ dann schon fast wieder an der Tagesordnung ist, nur hier hat der sich beteiligende Kleinanleger eben auch das höchste Risiko für sein Investment, denn alle Crowdinvesting Projekte tragen immer das Risiko eines Totalverlustes für den jeweiligen Anleger in sich. Hervorgehoben werden dann aber auf vielen Plattformen nicht unbedingt die Nachteile eines solchen Investments, sondern vor allem die Vorteile die man dem Kapitalgeber dann gerne verkauft. Vorteile die dann auf genaueren Blick hin nicht wirklich auch Vorteile sind.

Manche bieten eine Absicherung im Grundbuch an. Prima denken Sie! Aber Achtung, hier ist dann bei genauem Hinsehen das mit dem Grundbuch schon „Tricky“. Hier geht es dann immer um eine „nachrangige Grundschuld“, eine Grundschuld an 2.ter Stelle im Grundbuch gemeint, heißt vor ihnen kommt dann immer eine finanzierende Bank. Da müssen sie dann im Verwertungsfall wirklich Glück haben, wenn sie dann noch ihr Kapital in Gänze wiederbekommen wollen.

Auch mit oftmals angebotenen „persönlichen Bürgschaften“ der Eigentümer/Inhaber/ Geschäftsführer ist das so eine Sache, denn eine Bürgschaft ist nur das Wert, was die bürgschaftsgebende Person dann auch an Vermögen hat. Sollte nahezu Jedem einleuchten.

Nochmals ganz klar und deutlich: Crowdinvesting beinhaltet immer das Risiko eines Totalverlustes für den jeweiligen sich beteiligenden Anleger. Wer sich darüber nicht im Klaren ist, der sollte die Finger von Crowdinvesting lassen.

Lesen Sie bitte bei jedem Crowdinvestingangebot auch immer das VIB Vermögensanlageninformationsblatt. Hier finden sie alle wichtigen Punkte zu dem jeweiligen Angebot alle Informationen.

Hier sind auch die Kosten aufgeführt die der Emittent jeweils zu bezahlen hat, allerdings manchmal so kompliziert, das da wohl kaum ein Anleger wirklich einmal nachrechnet. Das ist dann vielleicht auch manchmal so gewollt.

Also egal was man Ihnen auf EXPORO,BERGFÜRST,GRUNDAG,ZINSLAND ,ZINSBAUSTEIN, CROWDPARTNER IFUNDED usw. auch anbietet, egal wie toll sich das alles für sie anhören mag, vergessen sie nicht das es eben bei jedem Projekt das Totalverlustrisiko gibt.

 

PRESSEKONTAKT

Diebewertung
Thomas Bremer

Jordanstraße 12
04177 Leipzig

Website: www.diebewertung.de
E-Mail : redaktion@diebewertung.de
Telefon: 0163-3532648
Telefax: 0341 – 870 85 85 9