EHEC:kann man das noch herausfinden

Der unter EHEC-Verdacht stehende Sprossen-Erzeuger in Bienenbüttel wird noch einmal gründlich untersucht.

Bei einer neuerlichen Kontrolle seien bis zu 500 Proben genommen worden, teilte das Verbraucherschutzministerium in Hannover mit. Die Proben würden jetzt analysiert.
Das vollständige Ergebnis der ersten Beprobung des Betriebes durch die Landesbehörden hatte das Ministerium bereits mehrfach angekündigt, bis jetzt aber noch nicht geliefert. “Gesicherte Ergebnisse zu den ausstehenden Proben aus dem Sprossenbetrieb liegen noch nicht vor”, hieß es aus dem Haus von Landwirtschaftsminister Gert Lindemann. Die Landesbehörden hatten in dem nach wie vor gesperrten Betrieb 40 Proben aus Lüftungsanlage, Wasser, von Arbeitstischen und Saatgut genommen. 23 dieser Proben erwiesen sich bisher als EHEC-frei.