BKD Bio Masse Kraftwerk Delitzsch jetzt wohl Chefsache beim Landrat Kai Emanuel, oder doch nicht so richtig?

Kai Emanuel gilt bisher nicht unbedingt als “Anpacker oder Mann der Tat”. Kai Emanuel gilt eher als der ruhige Verwaltungsleiter und als Politiker. der CDU bekannt Es muss also schon bedeutsam sein, wenn er das BKD nun wohl zur Chefsache macht.Ist er aber auch der richtige Ansprechpartner, der auch in der Lage ist eine Lösung zu finden?Eine Lösung die dann Diskussionen in der Zukunft erübrigt.

Nachdem was wir gehört haben, darf man daran berechtigte Zweifel haben. Es gab wohl vor einigen Tagen einen Termin im Landratsamt in Delitzsch. Einen Termin mit dem Landrat Kai Emanuel. Jenem Landrat der dann gerne seine Erfolge auf seiner Internetseite verkündet. Da fehlt dann aber noch die Problemlösung zum BKD Delitzsch Herr Landrat, Damit könnten Sie zwar nur bei den Bürgern in Delitzsch glänzen, aber das wäre doch mal was, oder? Nun aber zu den uns vorliegenden Infomationen zu dem Termin.

Gesprochen hat er wohl mit einem der Insolvenzverwalter, Herrn Dr. Philipp Hackländer. Jenem Insolvenzverwalter der sich nach unserer Meinung auch Mitschuldig gemacht hat an der jetzt entstandenen unglaublichen Situation. Viel zu spät hat Dr. Hackländer wohl erkannt, das sein letzter Käufer des BKD, finanziell gar nicht in der Lage war das Biomasse Kraftwerk in Delitzsch zu sanieren. genau das ist aber der springende Punkt.

Das Gelände muss komplett saniert werden, vor allem muss der Ascheberg endlich ordnungsgemäß entsorgt werden. Nun gab es nach unserer Kenntnis vor einigen Tagen einen Termin bei Landrat Kai Emanuel. Teilnehmer des Gespräches waren wohl Dr. Hackländer und angeblich ein Immobilienexperte von Seiten Dr. Hackländer, der sich um den Verkauf des Areals kümmern soll. Ja geht es denn noch Herr Landrat? Was soll solch eine Gesprächsrunde? Hier gehört kein Immobilienspezialist an den Tisch, sondern ganz klar ein Entsorgungsspezialist für die auf dem Gelände vorhandene Sauerei an Altlasten, den Ascheberg.

Unser Informant aus dem Landratsamt behauptet nun zuätzlich, dass an dem Gespräch wohl auch ein seit langem an dem Gelände interessierter Erwerber, der übrigens alle Probleme dort kennt, teilnehmen wollte. Wollte deshalb, weil Landrat Kai Emanuel das aber dann wohl nicht wollte und die Interessnten dann wohl hat längere Zeit warten lassen um ihnen dann durch die Vorzimmerdame ausrichten zu lassen “der Landrat hätte kein Interesse an dem Gespräch”. War dem wirklich so, dann kann man sich nur noch an den Kopf fassen. Da sitz eine Lösung im Vorzimmer des Landrates Kai Emanuel, und der unterhält sich mit einem Immobilienmakler und einem “bockmistbauenden Insolvenzverwalter.” Das Wort “Priorität” fehlt wohl gänzlich im Bewusstsein von Landrat Kai Emanuel, so hat man den Eindruck.

Man kann nur hoffen, das der Landrat mittlerweile gemerkt hat “was er dort für einen Bockmist gebaut hat”, denn so viele Problemlöser zu dem Kraftwerk werden ihm da nicht mehr über den Weg laufen bzw. den Weg zu ihm ins Landratsamt finden.

Schlimmer geht es immer Herr Landrat, oder? Das Gespräch war dafür ein Beweis!

PRESSEKONTAKT

Diebewertung
Thomas Bremer

Jordanstraße 12
04177 Leipzig

Website: www.diebewertung.de
E-Mail : redaktion@diebewertung.de
Telefon: 0163-3532648
Telefax: 0341 – 870 85 85 9