Nagellack für Kinder
Besser geeignet als der Nagellack für die Erwachsenen, ist spezieller Kindernagellack. Viele Hersteller stellen Nagellack für Kinder her, welcher völlig ungiftig und mit Wasser leicht abwaschbar ist. Die Palette ist groß: Lacke mit Glitzer, ungiftige Überlacke oder Peel-off-Lacke einfach zum abziehen bietet zum Beispiel die Marke von Snails. Der Hersteller hopscotch kids bietet nicht nur farbenfrohe und chemiefreie Lacke, sondern achtet zusätzlich darauf, dass seine Produkte vegan, tierversuchsfrei und auf Wasserbasis hergestellt werden. Zum Entfernen des Lackes empfiehlt der Hersteller den mit Sojaextrakten angereicherten hopscotch Soy Remover, welcher zusätzlich besonders schonend und pflegend für die Kindernägel ist.

Jedoch sollte man im Punkt Alltagstauglichkeit der Kindernagellacke einige Abstriche machen. Da der Nagellack wasserlöslich ist, können die Kinder den Lack schnell ablutschen. Trotz Verzicht auf Chemikalien ist der Lack dennoch nicht zum Verzehr geeignet.

Der perfekte Duft?
Da Kinder noch keine so ausgeprägte Schweißproduktion wie Erwachsene haben, besteht in erster Linie kein Bedarf unangenehmen Körpergeruch von Kindern zu übertünchen. In den meisten Parfüms sind Alkohol und bestimmte Pflanzenextrakte enthalten, die die empfindliche Kinderhaut reizen oder sogar allergische Reaktionen hervorrufen können. In den ersten Lebensjahren ist deshalb von Parfüm abzuraten. Das Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit stellte 3-17 schädliche Inhaltsstoffe in Kinderparfüm fest. Damit ist das Parfüm natürlich nicht mehr kindgerecht. Beim Kauf von Kinderparfüm sollten Eltern deshalb darauf achten, dass möglichst wenig schädliche und allergene Duftstoffe aufgezählt sind. Um gesundheitlichen Schäden (z.B. einer Kontaktallergie oder sogar akuter Atemnot) aus dem Weg zu gehen, sollte man in diesem Alter auf Naturkosmetik zurückreifen oder solche Produkte aufsparen.

Kinderschminke
Klassische Kinderschminke, die man vom Kinderschminken zum Fasching kennt, stand bei Stiftung Warentest mehrmals in der Kritik. Man fand in mehreren Produkten schädliche Inhaltstoffe, wie zum Beispiel Paraffine, Parfum, Nickel oder Konservierungsstoffe. Faschingsschminke mit schädlichen Inhaltsstoffen, kann Juckreiz, Pickel oder Pusteln hervorrufen und somit den Faschingsspaß verderben. Öko-Test ist der Ansicht, dass einige Produkte auf den Markt kamen, als bestimmte Inhaltstoffe noch nicht verboten waren.
Stiftung Warentest prüfte auch Schminksets mit dem Ergebnis, dass kaum schädliche Inhaltsstoffe bzw. problematische Substanzen gefunden wurden. Getestet wurde das Make-up für Kinder unter anderem auf Stoffe wie Blei, Kadmium, Barium, sowie Weichmacher und krebserregende Kohlenwasserstoffe. Die gesuchten Substanzen wurden dabei in so geringen Mengen gefunden, dass durch die Kinderschminksets keine Gesundheitsschädigungen zu erwarten sind.

Jetzt stellt sich natürlich die Frage, wann ist Kinderschminke nicht schädlich? Um schlimme Nebenwirkungen zu vermeiden rät die bayrische Verbraucherzentrale generell zu zertifizierter Naturkosmetik und Schminke auf Wasserbasis. Kinderschminke auf Naturbasis ist immer frei von Silikonen, Paraffinen und anderen schädlichen Inhaltsstoffen. Naturkosmetik erkennt man an dem BDIH- oder NATURE-Siegel.
Grundsätzlich ist auf Kinderschminke jeglicher Art zu verzichten, wenn die Haut kleine Unreinheiten, Pickel oder Bläschen oder sogar offene Stellen aufweist. Die Folgen können starke Entzündungen sein. Generell bekommt man Kinderschminke mit Watte und Reinigungsmilch oder Pflanzenöl ganz einfach wieder ab.

Abschließend ist zu sagen, dass Hautärzte der kindgerechten Kosmetik generell kritisch gegenüber stehen. Sie schätzen die überflüssige Zusatzbelastung der jungen und empfindlichen Haut als problematisch ein. Besonders im Hinblick auf Duftkomponenten und Konservierungsmittel, welche Hautreaktionen auslösen können, raten die Hautärzte von Kinderkosmetik eher ab. Die Aufgabe von Körperpflegemitteln für Kinder ist es, die Haut sanft zu reinigen, zu pflegen und vor Umwelteinflüssen zu schützen. Alles was darüber hinausgeht ist 1. überflüssig und 2. sogar schädlich.

 

 

 

 

 

 

 

Inhaltlich verantwortlich:

CosmeticExpress GmbH

Wiedner Hauptstr. 40
1040 Wien
Österreich

info@cosmeticexpress.com

 

PRESSEKONTAKT

Opus Bonum GmbH
Presse-Service

Jordanstraße 12
04177 Leipzig

Website: opus-bonum.de
E-Mail : presse@opus-bonum.de
Telefon: 0700 678 726 68
Telefax: 0700 678 726 68-1